Artikelbild
Taschenbuch der Wasserwirtschaft
Grundlagen – Maßnahmen – Planungen
Kurt Lecher, Hans-Peter Lühr und Ulrich C. E. Zanke (Hrsg.)
9., vollständig überarbeitete und aktualisierte Aufl. 2015

1305 Seiten mit zahlreichen Grafiken, Tabellen und Abbildungen, Format 24,5 x 17,5 cm, gebunden

240
978-3-528-12580-6
2292 g

lieferbar
119,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das Taschenbuch der Wasserwirtschaft, das bewährte Kompendium des gesamten Grundlagenwissens der... mehr
Taschenbuch der Wasserwirtschaft
Grundlagen – Maßnahmen – Planungen

Das Taschenbuch der Wasserwirtschaft, das bewährte Kompendium des gesamten Grundlagenwissens der Wasserwirtschaft, ist seit 1958 in jetzt neun Auflagen erschienen. Um auch bei Berücksichtigung zahlreicher neuer Erkenntnisse und Entwicklungen den Umfang des Werkes im Rahmen zu halten, sind alle Kapitel gänzlich neu gefasst und gestrafft worden. So ergab sich eine konzentrierte Darstellung aller Fachgebiete der Wasserwirtschaft und des Wasserbaus. Acht Kapitel sind den wasserwirtschaftlichen und wasserbaulichen Grundlagen gewidmet: Physik und Chemie des Wassers; Wasserhaushalt, Gewässer, Hydrometrie; Gewässerökologie; Hydraulik; Boden; Grundwasser; Ingenieurhydrologie; Wasserrecht und Abfallrecht. Sieben weitere Kapitel betreffen die wasserbaulichen Maßnahmen: Gewässerregelung; Be- und Entwässerung; Stau- und Wasserkraftanlagen; Küsteningenieurwesen; Binnenverkehrswasserbau; Wasserversorgung; Abwassertechnik. Schließlich befassen sich vier Kapitel mit den Themen Abfalltechnik; Altlasten; Umgang mit wassergefährdenden Stoffen, wasserwirtschaftlichen Planungen.

Das „Taschenbuch der Wasserwirtschaft“ ist somit wieder auf neuestem Stand und wendet sich vor allem an die im Beruf stehenden Wasserbau- und Wasserwirtschaftsingenieure sowie an die Studierenden, an die Mitarbeiter der Wasserwirtschafts-, Wasser- und Schifffahrtsverwaltungen, an Wasserwerke und Abwasserverbände, Stadtbauämter, Bau- und Hafenbehörden, Wasserwirtschafts-, Wasser- und Bodenverbände, Ingenieurbüros und Bauunternehmen, aber ebenso an Geographen, Landvermesser, Geologen, Chemiker, Land- und Forstwirte, Biologen, Limnologen, Ökologen, Landschaftsarchitekten und Umweltschutzbeauftragte, die sich mit Aufgaben und Problemen spezieller Fachgebiete der Wasserwirtschaft vertraut machen möchten.

Das Kapitel zu Wasserkraftanlagen wurde von Em. o. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Siegfried Radler, ehemals Universität für Bodenkultur Wien, verfasst und beschäftigt sich im allgemeinen Kapitel mit der Entwicklung und der Bedeutung der Wasserkraft sowie energiewirtschaftlichen Begriffen. Anschließend werden die Anlagentypen Staustufen, Talsperrenkraftwerke, Stau- und Umleitungskraftwerke, Pumpspeicherkraftwerke sowie Gezeitenkraftwerke dargestellt. Nach der Erläuterung des Triebwasserweges (Triebwasserfassung, Triebwasserleitung, Wasserschloss und Kraftabstieg), werden die unterschiedlichen Wasserkraftmaschinen (Kaplan- und Rohrturbinen, Francis-Turbinen, Freistrahlturbinen, Turbinen für kleine Wasserkraftwerke) sowie deren spezifische Drehzahl, die Generatoren und die Kavitation behandelt. Das Kapitel wird abgeschlossen mit Betrachtungen zu den Kraftstationen, zu Triebwasserentlastungen, Sonderbauweisen bei kleinen Wasserkraftwerken und zur Wirtschaftlichkeit von Wasserkraftwerken.

Weiterführende Informationen