Artikelbild
Aktive Schädlingskontrolle
Vorbeugung – Erkennung – Bekämpfung
Brigitte Megerle
4. Aufl. 2014

132 Seiten mit zahlreichen s/w-Abbildungen und Tabellen, Format 21 x 14,8 cm, Paperback.

372
978-3-95468-112-9
202 g

lieferbar
62,48 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Schädlingsbekämpfung ist ein sehr komplexes Thema, eingebettet zwischen gesetzlichen Grundlagen... mehr
Aktive Schädlingskontrolle
Vorbeugung – Erkennung – Bekämpfung

Schädlingsbekämpfung ist ein sehr komplexes Thema, eingebettet zwischen gesetzlichen Grundlagen und Forderungen diverser Qualitätsstandards in hygienisch sensiblen Bereichen wie z. B. der Herstellung von Lebensmitteln, Arzneimitteln und Medizintechnik. Dieses Buch informiert Verantwortliche für die Schädlingsbekämpfung über Schädlinge bis hin zu aktuellen gesetzlichen Regelungen.

Das Werk bietet eine detaillierte Beschreibung über Aussehen, Verhalten, Aufenthaltsorte, Risiken und Schäden von Schaben, Mäusen, Ratten, Motten, Fliegen und diversen Ameisen sowie deren Befallsspuren. Auch die Gesetze und Richtlinien beim Umgang mit Lebensmitteln und Schädlingsbekämpfungsmitteln sind detailliert aufgelistet.

Die „Aktive Schädlingskontrolle“ ist eine optimale Anwendungshilfe für eine erfolgreiche und vorbeugende Schädlingsbekämpfung mit vielen Tipps zur Überwachung von Schwachstellen. Die wichtigsten Aspekte sind in Form von Tabellen und Checklisten nochmals zusammengefasst, außerdem befinden sich in dem Buch Prüflisten zu prophylaktischen Schutzmaßnahmen und Schädlingsmonitoring. So stellt dieses Werk nicht nur eine detaillierte und informative Ansammlung von Schädlingen, Gesetzen und Maßnahmen dar, sondern bietet auch die Möglichkeit direkt mit der Schädlingsbekämpfung zu beginnen.

Schwerpunkt der Überarbeitung dieser Broschüre ist die aktuell in Kraft getretene EU-Biozid-Verordnung Nr. 528/2012. Dadurch wird die Auswahl an Schädlingsbekämpfungsmitteln weiter eingeschränkt. Vor allem die bisherigen Konzepte zur Nagetierbekämpfung mit Antikoagulanzien sind völlig neu zu überdenken.


Weiterführende Informationen