Artikelbild
Mühlen im Eichsfeld an Wipper und Ohne
Mit einer Karte der Mühlenstandorte an Wipper und Ohne
Josef Reinhold, Hrsg. Stadt Leinefelde-Worbis
2012

288 Seiten mit 220 Abbildungen. Format 23,5 x 16 cm, mit Kartenbeilage.

416
978-3-86944-056-9
559 g

lieferbar
9,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das Buch gliedert sich in drei Teile. Der erste Teil bietet einen Überblick über die zahlenmäßige... mehr
Mühlen im Eichsfeld an Wipper und Ohne
Mit einer Karte der Mühlenstandorte an Wipper und Ohne

Das Buch gliedert sich in drei Teile. Der erste Teil bietet einen Überblick über die zahlenmäßige Entwicklung der Mühlen im Eichsfeld vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Im zweiten Teil werden 38 Mühlen an Wipper und Ohne im Obereichsfeld in den Orten Worbis, Kirchohmfeld, Kirchworbis, Gernrode, Bernterode, Breitenworbis, Kallmerode, Birkungen, Kleinbartloff, Niederorschel, Rüdigershagen und Gerterode vorgestellt. Von den zahlreichen Mühlen des Untersuchungsgebietes ist gegenwärtig nur noch eine in Betrieb, die Handelsmühle Büschleb in Worbis.

Die Beiträge zu den einzelnen Mühlen sind einheitlich aufgebaut und stützen sich auf die Auswertung vergleichbarer Quellen. Sie beginnen mit einer kurzen Einleitung, die Angaben zur Ersterwähnung, bemerkenswerten Fakten zur Geschichte und schließlich zur Stilllegung der entsprechenden Mühle beinhaltet. Dem schließen sich in einem chronologisch angelegten Abschnitt alle verfügbaren Daten zur Geschichte der Mühle und Angaben zu den Besitzern oder Pächtern an. Diese Passagen nehmen ihren Anfang in der Regel nicht vor Beginn des 16. Jahrhunderts und reichen zeitlich über mehrere Jahrhunderte bis zur Einstellung des Mühlengewerbes durch den letzten Müller. Die Zeitleisten zur Historie der Mühlen enthalten Aussagen zur Bau- und Technikgeschichte von Mühlengebäuden, Mühlgräben, Wehren, Wasserrädern, Mahlwerken und anderen Müllereimaschinen. Darüber hinaus bringen sie Angaben zur rechtlichen, wirtschaftlichen und sozialen Stellung von Müllern und widmen sich genealogischen Aspekten von Mühlenbesitzern und „Müllerdynastien".

Den dritten Teil bilden hauptsächlich farbige Abbildungen zu den Lageplänen und technischen Zeichnungen der Mühlenanlagen. Die dem Buch als Anlage beigefügte Karte der Mühlenstandorte an Wipper und Ohne zeigt die Lage jeder einzelnen Mühle innerhalb des Untersuchungsgebietes.

Weiterführende Informationen